Das Museum Quintana – Archäologie in Künzing

Der Standort des einzigen archäologischen Museums im Landkreis Deggendorf ist kein Zufall: Künzing ist einer der ältesten Orte Niederbayerns. Hier wurden aufsehenerregende Entdeckungen aus über 7.500 Jahren Geschichte gemacht, allen voran das römische Amphitheater von Künzing.

Figur eines römischen Centurios in der Römerabteilung. Foto: (c) www.bayern.by – Florian Trykowski.

Im Museum begeben sich die Besucher auf eine Zeitreise von der Steinzeit über die Römerzeit bis hin zu den Bajuwaren. Der Schwerpunkt der Römerausstellung liegt dabei auf dem mittelkaiserzeitlichen Kastell von Künzing und der dazugehörigen Siedlung in der neben dem Amphitheater auch ein Heiligtum für den Gott Mithras archäologisch untersucht werden konnte.

Stilisierte Teilrekonstruktion des hölzernen Amphitheaters von Künzing. Foto: (c) www.bayern.by – Florian Trykowski.

Die ehemaligen Standorte der Anlagen aus römischer Zeit sind Bestandeil eines Themenwegs, der durch den Ortskern von Künzing führt.

Besucherinfo

Öffnungszeiten:
Mai bis September
Dienstag bis Sonntag (und Feiertage): 10:00 bis 17:00 Uhr

November bis März
Dienstag bis Sonntag: 10:00 bis 16:00 Uhr

Eintritt:
Regulär: 4,00 Euro
Ermäßigt: 2,00 Euro
Familien: 9,00 Euro
Eintritt frei: Kinder unter 6 Jahre

Adresse:
Osterhofener Straße 2
94550 Künzing

Kontakt:
Telefon: 08549 9731 12
www.museum-quintana.de

Titelbild: (c) www.bayern.by – Florian Trykowski